Pressemitteilungen

, Stuttgart

33 Einrichtungen zum „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert

32 Kitas und ein Hort erhalten ihre offizielle Zertifizierung durch die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“.

Mit dem erfolgreich abgeschlossenen Zertifizierungsprozess haben die Kitas nachgewiesen, dass sie ihren Kindern auf spielerische Art und Weise Grundlagen der Naturwissenschaften und Technik vermitteln und dürfen sich von nun als „Haus der kleinen Forscher“ bezeichnen. Als Orientierung für diese Form der frühkindlichen Bildung dient den Einrichtungen das pädagogische Konzept der gleichnamigen Stiftung. Um die Zertifizierung zu erhalten, müssen Kitas, Horte und Grundschulen sich bewerben und anschließend von der Stiftung definierte Qualitätsmerkmale erfüllen. Die Zertifizierung ist kostenlos und muss jedes zweite Jahr erneuert werden.

Basierend auf einem wissenschaftlich fundierten Verfahren zielt die Zertifizierung auf die Erfassung und Steigerung der pädagogischen Qualität bei der Umsetzung von MINT-Bildungsinhalten (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) ab. In Fortbildungen werden Erzieherinnen und Erzieher speziell dafür geschult, Kindern naturwissenschaftliche Themen zu vermitteln. Bisher sind in der Region Stuttgart 156 Horte, Kitas und Grundschulen zertifiziert.

Für fünf der 33 Einrichtungen, die heute ausgezeichnet werden, ist es die erste Zertifizierung durch die Stiftung. Neun Kitas erhalten die zweite, acht Kitas die dritte, sieben die vierte und vier Kitas die fünfte Folgezertifizierung. Fünf der zertifizierten Kitas sind aus dem Landkreis Böblingen, neun Kitas aus dem Kreis Esslingen, drei aus dem Kreis Göppingen, sechs aus dem Kreis Ludwigsburg, acht aus dem Rems-Murr-Kreis und zwei aus Stuttgart.

Einrichtungen, die aktiv beim „Haus der kleinen Forscher“ mitmachen, erhalten einmalig die  „Grundausstattung“ mit Lehrmaterialien, vier Mal im Jahr das Magazin „Forscht mit“ und einmal im Jahr das Aktionspaket „Tag der kleinen Forscher“. An den Fortbildungsangeboten haben seit der Gründung des Netzwerks 2009 über  860 Einrichtungen aus der Region Stuttgart teilgenommen.

nach oben