Pressemitteilungen

, Balingen

Besuch des Trucks DISCOVER INDUSTRY als Auftakt der Kooperation mit der Jugendtechnikschule Balingen

Die Gelegenheit eine „Smart Factory“ von heute hautnah zu erleben, gab es für die Schülerinnen und Schüler der Jugendtechnikschule Balingen. Anlässlich der beginnenden Kooperation zwischen dem Arbeitgeberverband Südwestmetall und der Jugendtechnikschule, machte der DISCOVER INDUSTRY Truck Station in Balingen, auf dem Gelände der Firma Bizerba. An fünf Arbeitsstationen lernten die Jugendlichen einen industriellen Produktentstehungsprozess kennen und lösten in Kleingruppen verschiedene Aufgaben, wie Objekte mit einem 3D-Scanner digitalisieren, Prototypen in einem Miniatur-Windkanal testen oder einen echten Industrieroboter programmieren.  Auszubildende der Lehrwerkstatt bei Bizerba stellen zudem praxisnah ihre Ausbildungsberufe vor.

In einem Pressegespräch im Obergeschoss des Trucks äußerten sich der Oberbürgermeister der Stadt Balingen, Helmut Reitemann sowie der Leiter der Jugendtechnikschule Balingen, Ottmar Erath, sehr erfreut über die Zusammenarbeit, in der weitere technische Kurse für die Schülerinnen und Schüler angeboten werden. Ein weiterer Baustein wird eine gemeinsame TECademy sein, so Geschäftsfeldleiter im Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V., Heinz Schwager. Das Projekt soll im Januar 2018 starten und unterstützt die frühe Berufsorientierung der Jugendlichen. Es ermöglicht Schulen zudem eine beständige Vernetzung mit Wissenschaft und Wirtschaft.

Thorsten Würth von Südwestmetall und Marcel Scheibe, Vertreter der Agentur für Arbeit, unterstrichen die Wichtigkeit der Förderung dieser Angebote als Ergänzung zu schulischen Inhalten im Hinblick auf die Berufsorientierung heranwachsender Jugendlicher.

nach oben