Pressemitteilungen

, Stuttgart

familyNET beteiligt sich mit einem MeetingPoint-Beitrag bei der PERSONAL2017 Süd und Corporate Health Convention

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg bot mit dem „MeetingPoint Arbeit und Gesundheit“ ein umfangreiches Programm. Mit einem Beitrag haben Dr. Birgit Buschmann, Leiterin Referat Wirtschaft und Gleichstellung vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, Evi Burghart, Fachberatung und Projektleiterin im Projekt familyNET und Dagmar Bühler, Teamleiterin Personalwesen bei WERMA Signaltechnik GmbH + Co. KG in Rietheim-Weilheim die Wichtigkeit eines familienbewussten, lebensphasenorientierten Personalmanagements in der künftigen Arbeitswelt vorgestellt. Moderiert wurde der Beitrag von Dr. Andrea Menne, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, vom Referat Arbeit und Gesundheit und von Kurt Gläser, Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg.

Das Projekt familyNET, das vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg gefördert wird, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und durch die Arbeitgeberverbände Südwestmetall und Chemie in Baden-Württemberg, hat sich zum Ziel gesetzt, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern. Wegen des zunehmenden Fachkräftemangels wird es für Arbeitgeber immer wichtiger als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Dies kann durch eine gelebte Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Unternehmen wesentlich erhöht werden.

Gerade das Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“, das gemeinsam mit dem Landesfamilienrat Baden-Württemberg entwickelt wurde, hat zum Ziel, die Attraktivität im Wettbewerb um Fachkräfte zu steigern. Das Image des Unternehmens gewinnt dadurch maßgeblich. Das Prädikat dient der Fachkräftesicherung für baden-württembergische Unternehmen.

WERMA ist ein Best-Practice-Unternehmen, das im Jahr 2015 das Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ mit Auszeichnung erhalten hat. Bereits 2014 hat WERMA den familyNET Award für ihr Engagement im Bereich „Betriebliches Gesundheitsmanagement und Work-Life-Balance“ gewon-nen. Dagmar Bühler stellte die Maßnahmen des Personalmanagements bei WERMA vor und konnte aufzeigen mit welcher Selbstverständlichkeit das Unternehmen auch bzw. gerade im ländlichen Raum ein sehr breites Angebot zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf für seine Beschäftigten pflegt.

Dagmar Bühler, Evi Burghart, Dr. Birgit Buschmann
nach oben